Wer braucht eine Dokumenten-Datenbank? (Und wer nicht?)

Je mehr sich der Hype um NoSQL-Datenbanken legt, desto interessanter wird die Frage, wann sich der Einsatz einer solchen Datenbank wirklich lohnt. Werfen wir einen Blick auf die Dokumenten-Datenbanken wie MongoDB und CouchDB.

Was können Dokumentendatenbanken? (Und was nicht?)

Dokumentendatenbanken können, im Gegensatz zu relationalen Datenbanken, besonders gut hierarchische Daten speichern. Das heißt: Auch verschachtelt strukturierte Daten können einfach geladen und gespeichert werden. Somit entfallen aufwändige Tabellen-Konstruktionen, um die Daten zu speichern und komplexe Join-Operationen, um die Daten wieder zu laden. Wenn als Analogie eine relationale Datenbank einer Sammlung von CSV-Dokumenten entspricht, dann entspricht eine Dokumentendatenbank einer Sammlung von XML-Dokumenten.

Weiter lesen…

.pf-button.pf-button-excerpt { display: none; }